Charity Hike & Ride – Neue Runde neues Glück

Ist nicht nur ein sehr bekannter (bin mir nicht sicher ob auch ein beliebter?) Spruch von Karussellbetreibern, sondern hat in diesem Beitrag mehrere Bedeutungen. Zum einen, weil es wieder einen neuen Blogeintrag gibt (hurra), zum andern, weil es hier wirklich um Runden laufen geht, die wiederum „Glück“ dem guten Zweck bringen sollen. Runden laufen soll dem guten Zweck helfen?

Okay, zugegebenermaßen habe ich hier jetzt ein paar Sachen vorweg genommen die ein bisschen mehr Erklärung benötigen. Ich hatte nur den Einleitungsspruch im Kopf und musste ihn irgendwie verwenden. Sturrkopf. Aber jetzt zum Eingemachten.

Charity Hike & Ride Zuspitze Fair Wear Foundation Upcycling Mode Nachhaltig Hanf Bio Baumwolle Umwelt Klimawandel T-Shirt Vegan 1% for the Planet

Charity Hike & Ride auf der Zugspitze

Es geht hier um den Charity Hike & Ride an der Zugspitze, der dieses Jahr bereits zum 12. Mal stattfindet. Ein Charity Freeriderennen der ganz besonderen Art. Hier treffen sich über 100 Skifahrer und Snowboarder jährlich um für den guten Zweck zu hiken. Hiken kommt aus der Freeride Szene und bedeutet den Berg ohne Unterstützung in Ski bzw. Snowboard Equipment hochzulaufen, um ihn dann wieder runterzufahren (Ride). Ziel bei diesem Rennen ist nicht wirklich wer der schnellste ist, sondern wer am meisten Geld für den guten Zweck „erlaufen“ kann. So wurde seit Bestehen des Charity Hike & Ride insgesamt schon über 120.000€ für gemeinnützige Projekte gesammelt!

Ziel jedes Teilnehmers ist es, in 4 Stunden möglichste viele Runden (ca. 200 Höhenmeter Aufstieg und Abfahrt) zu meistern um entsprechend seine Spendensumme zu erhöhen.

Teilnehmer können umsonst mitmachen, bekommen dafür ein Liftticket und müssen lediglich eine gut gefüllte Spendenliste, bisschen Kondition und vor allem gute Laune mitbringen. Für die Spendenliste frägt man Freunde, Familie, Bekannte oder wen man eben fragen will für einen kleinen Betrag den diejenige Person pro Runde spendet. Der gesammelte Betrag geht dann direkt an die begünstigten Projekte die im Vortrag rausgesucht werden. Dazu gleich mehr.

Charity Hike And Ride Zugspitze Upcycling Mode Nachhaltig Hanf Bio Baumwolle Umwelt Klimawandel T-Shirt Vegan 1% for the Planet

Gutes tun und solch ein Panorama abstauben – na wie wär’s?

 

Wenn du dich jetzt fragst – schön und gut, aber was hat das mit URA zu tun?

Dann aufgepasst: Wir (The URA Collective) sind einer der vielen Sponsoren für die Sachpreis-Tombola. Denn alle Teilnehmer gewinnen im Nachhinein auch einen coolen Sachpreis. Deswegen unterstützen wir als Firma den Charity Hike mit ein paar T-Shirts von uns. Das Team bzw. der/die TeilnehmerIn das die meisten Spenden einsammelt, darf sich nämlich als erstes was aussuchen und bekommt zusätzlich noch einen Sonderpreis. Man sieht, als Teilnehmer kann man nur gewinnen: Man bekommt einen Skipass umsonst (Win), ist an der frischen Luft mit vielen netten Leuten (Win), unterstützt den guten Zweck (Win) und bekommt neben Karma Punkten auch noch coole Sachpreise wie eventuell eins unserer Shirts (Doppelwin). So viele „Wins“ mit einer Aktion muss man erstmal erreichen. Das durch eine bloße Teilnahme!

Ich wurde dieses Jahr von einem alten Arbeitskollegen gefragt ob ich nicht mitmachen wolle. Bei so einem Angebot konnte ich natürlich nicht nein sagen, und habe entsprechend URA noch als Sachpreis Unterstützer eingebracht, weil solche Aktionen einfach unterstützt werden müssen. Deswegen auch dieser ausführliche Artikel und hierbei ein großes DANKE an das Orga Team vom Charity Hike & Ride!

Die begünstigten Projekte sind die Nicolaidis YoungWings Stiftung und der gemeinnützige Verein HIGH FIVE e.V.
Besonders zum letzten Projekt habe ich aus meiner Praktikums Zeit bei Millhaus (coole Marketing Agentur in München) noch persönlichen Bezug und finde es weiterhin ein mega Projekt. HIGH FIVE richtet sich vor allem an Kinder und Jugendliche die unter erschwerten Umständen ins Leben starten. Dies kann heutzutage leider mehrere Gründe haben wie geringes Einkommen, soziale Vernachlässigung, Bildungsarmut, Flucht, Migration, elternlose Kindheit oder ähnliche Nachteile. Das Konzept von HIGH FIVE basiert auf der Überzeugung, dass durch Sport wichtige emotionale, soziale und integrative Fähigkeiten vermittelt werden können.

In ihrem Sportprogramm erlernen die Kinder und Jugendlichen über die körperliche Erfahrung, die Gemeinschaft und die neuen Herausforderungen eine Vielzahl von neuen Fähigkeiten. In den Kursen lernen die Kinder das schrittweise Erreichen von selbstgesetzten Zielen, sich gegenseitig zu unterstützen und neue Talente zu entdecken. Dazu nutzen sie die sinn- und identitätsstiftenden Sportarten Skateboarden und Snowboarden. Dieses Programm soll Kindern und Jugendlichen helfen mit Spaß und Freude ihr Selbstwertgefühl zu steigern, ihr Durchhaltevermögen zu verbessern, verborgene Talente zu entdecken und neue Fähigkeiten zu entwickeln. Kinder und Jugendliche, die sich wohl fühlen, sich respektiert fühlen und sich als Teil einer Gemeinschaft wahrnehmen, haben sehr gute Entwicklungschancen. Kinder sind unsere Zukunft und müssen dementsprechend gefördert werden.

Fair Wear Foundation Upcycling Mode Nachhaltig Hanf Bio Baumwolle Umwelt Klimawandel T-Shirt Vegan 1% for the Planet

Snowboard Workshop von High Five e.V.

Jetzt könnte man natürlich sagen wir selbst sind noch gar nicht so alt, aber nachdem ich dieses Wochenende wieder beim Skifahren war und diesen Text im Liegen schreiben muss aufgrund von Kreuzschmerzen, fühle ich mich deutlich älter. Aber was ich sagen will: Sportarten wie Skaten, Snowboarden und Skifahren haben meine Jugend und Identität geprägt. Man lernt Durchhaltevermögen, Körperbewusstsein, Individualität, Spaß, Lebensfreunde und kann das ganz sehr kreativ gestalten. Vor allem Skifahren gibt mir auch heute noch genau diese Gefühle (neben Kreuzschmerzen) und treibt mich persönlich an um etwas für die Umwelt zu tun, damit ich es noch viele Jahre weitermachen kann.

Deswegen bin ich selbst ein großer Fan von dem Projekt und unterstütze es wahnsinnig gerne indem ich mich selbst ein bisschen den Berg hoch quäle.

Wer mitmachen und während dem Skifahren auch noch was gutes machen will, kann sich noch bei dem Charity Hike anmelden. Wer es nicht auf den Berg schafft, das Projekt aber trotzdem unterstützen will, kann gerne mich mit einem Runden-Betrag unterstützen (Achtung, das ist Eigenwerbung). Ich würde mich auf jeden Fall freuen.
Cheers

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.